Vorbereitung & Checkliste

Vorbereitung:

Checkliste. Die beste Vorbereitung auf Vipassana ist es, deinen Alltag so zu organisieren, dass du die Zeit des Retreats wirklich frei bis. Wenn du im Vorfeld lesen/studieren möchtest, dann mache dich bekannt mit dem Satipatthana Sutta. Kommentare zu diesem Texten können für das Retreat jedoch genau so gut ein Hindernis formen (weil sie dich Vorstellungen aufbauen lassen) wie eine Hilfestellung. Unsere Empfehlung ist es, das Satipatthana Sutta ohne Kommentar zu lesen. Den Text ohne Wiederholungen findest du HIER

Was du brauchst für deine Teilnahme:

Die wichtigste Bedingung für deine Teilnahme ist, dass du wirklich die ganze Dauer des Retreats frei bist für deine Teilnahme. Nicht Lesen, nicht Schreiben, kein Augenkontakt, nicht Reden.

Du brauchst keine Erfahrung in Yoga (Asanapraxis) oder Meditation. Auch brauchst du dir keine Sorgen zu machen, dass so lange Schweigen oder Sitzen zu schwer sein werden. Fast jeder Teilnehmer entdeckt Vipassana bei Buddhayoga als die absolute Auszeit.

Für deine Zeit im Haus bringe dir bitte neben deinen ganzen persönlichen Sachen (incl. Regenkleidung und bequemen Schuhen für die tägliche Gehmeditation) folgendes mit:

  • komfortable Kleidung für dein Verweilen im Meditationsraum. Kleidung für alle Wetterbedingungen draußen.
  • Hausschuhe für das Haus. Im Meditationssaal werden keine Schuhe getragen. Habe dicke Socken dabei falls du zu kalten Füßen neigst.
  • eine Wärmflasche, wenn du so etwas benutzt bzw. zum Frieren neigst, im Winter wird eine Wärmflasche besonders gern genutzt
  • einen Wecker der nicht in dein Handy integriert ist
  • wenn du brauchst einen Fön
  • wenn du Tee trinkst, eine Thermoskanne

 Nimm nichts zu lesen mit. Nimm auch nichts zum Musikhören mit.

Hilfsmittel – wir haben für jeden TN eine Decke, eine Yogamatte, ein Yogabolster, einen Gurt, zwei Korkklötze, ein Meditationskissen und eine halbe Schaffellmatte als Meditationsplatz dabei, vor Ort gibt es eine Auswahl an Stühlen und Hockern

Du kannst dir alles mitbringen, was unterstützend für dich sein kanndeine

  • besonderen Hilfsmittel, um zu sitzen
  • deine besonderen Hilfsmittel für Asanapraxis falls du brauchst
  • eine, gerne mehrere Decken für deine Zeit im Meditationsraum, damit du länger bequem auf dem Boden liegen und dich zudecken kannst
  • dein Lieblingsmeditationskissen, deinen eingesessenen Stuhl, dein Mediationsbänkchen, deine Lieblingskuscheldecke – also alles was sich für dich schon als wohltuend erwiesen hat.

Wichtig!: deine persönlichen Medikamente. Solltest du gerade erkältet sein bringe dir ausreichende, entsprechende Unterstützung mit. Solltest du zu bestimmten “Krankheiten” (Blasenentzündung, Augenentzündungen, Erkältungen) neigen, packe dir ein, was du schon als hilfreich erfahren hast. (Manchmal können sich während Vipassana “Erkrankungen” zeigen, die unter der Oberfläche immer da sind, aber im Alltagsleben keinen Raum bekommen und nun endlich auskuriert werden können.)